Buchrücken
 
 

Nach einem unverzeihlichen Fauxpas wird die junge Cecilia Barghini nach Montecatini verbannt. Sie soll sich um die Tochter des streitbaren Richters Enzo Rossi kümmern. Aber in dem scheinbar so verschlafen den Ort treibt ein brutaler Mörder sein Unwesen. Es gibt Hinweise, dass er aus besseren Kreisen stammt, und als ein Kind verschwindet, greifen die Montecatiner zur Selbstjustiz. Während Giudice Rossi um Recht und Ordnung kämpft, geht Cecilia eigenen Vermutungen nach. Doch die beiden müssen zusammenarbeiten, wenn sie den Täter fassen wollen.